Wohnort: Gießen
Wohnmöglichkeiten: Berlin, Bochum, Hamburg, München, Nürnberg, Tübingen
geboren: 1982 in Schwabach
Größe: 180 cm
Konfektionsgröße: M, schlank
Augen: blau
Haare: braun
Dialekte: fränkisch, bayrisch 
Musikinstrument: Tenorhorn
Stimme: Tenor
Sport: Akrobatik, Tai Chi, Standardtänze
Führerschein: PKW, 125 Moped


seit WS 16/17 M a s t e r s t u d i u m
MA Angewandte Theaterwissenschaften
Justus-Liebig-Universität GIESSEN

2004–2008 S c h a u s p i e l s t u d i u m 
UdK BERLIN

2011-2015 E n s e m b l e m i t g l i e d
Zimmertheater TÜBINGEN

2013-2016 L e i t u n g 
Junges Zimmertheater TÜBINGEN

2 0 1 8

Die grosse Welttheater-Tour. Mit der Pferdewagenbühne durch Rheinhessen
Leitung: Annette Storr
Bühnen Dautenheims


LE BEIGE N'EST PAS UNE COULEUR NON AGRESSIVE
Entwicklung: äöü (Bechtold, Karl)
Installative Fotoinstallation
Theatermaschine GIEßEN

VIA BRIGITTA – Ein Weg zurück in die Zukunft
Entwicklung: Kathrin Baumgartner, Johannes Karl, Lisa Voigt, Simon Zeller
Festival der Jungen Talente 2018
Frankfurter Kunstverein FRANKFURT AM MAIN


A B S A T Z
begehbare Installation für eine Person nach Kafkas "Die Sorge des Hausvaters"
Entwicklung: äöü (Bechtold, Karl)
Institut für Angewandte Theaterwissenschaft GIEßEN
eingeladen zum Tag der Hessischen Theaterakademie FRANKFURT AM MAIN
und zum Zeitzeug_Festival BOCHUM

ESKALATION ORDINÄR (Schwab)
R: Fanny Brunner
Zimmertheater TÜBINGEN


HEART OF EUROPE
Leitung: Ruby Behrmann
Mousonturm FRANKFURT AM MAIN



2 0 1 7 

LIBUSSA / RIOT, DON'T DIET! (UA)
Ein emanzipatives Abenteuer zwischen Macht, Sex und Revolution 
nach Motiven von Franz Grillparzer, Laurie Penny und vielen weiteren
R: Fanny Brunner
Hessisches Landestheater MARBURG


EVERYTHING YOU ALWAYS WANTED TO KNOW ABOUT IT
Choreographie: Da Soul Chung
gefördert vom Goethe-Institut KOREA
Seoul Dance Center, Platform-L SEOUL, eigenarten Festival HAMBURG


Landmann in DAS GROSSE WELTTHEATER (Calderón)
R: Annette Storr
Musik: Clara Gervais
SOMMERTHEATER ALZEY–DAUTENHEIM



2 0 1 6

100 JAHRE LEBEN (UA von Karl/Bechtold/Ahlers)
R: Johannes Karl
Junges Zimmertheater TÜBINGEN
nominiert für das Theatertreffen der Jugend 2017


KARLJÜNGST&HÖHNE | raumanordnung
Artist in Residenz
LAF PFORZHEIM 


2 0 1 5

AMERIKA (Karl/Bechtold nacht Kafka)
R: Johannes Karl
Choreographie: Jung Sun Kim
Junges Zimmertheater TÜBINGEN


Student, Zoran in STELLPLATZ 51 – DAS CAMPINGMUSICAL (UA von Kohlhepp/Krauße/Hinkelbein)
R: Axel Krauße
Zimmertheater TÜBINGEN

Samuel in FOXFINDER (King)
R: Laurent Gröflin
Zimmertheater TÜBINGEN

Er in DELIRIUM ZU ZWEIT … AUF UNBEGRENZTE ZEIT (Ionesco)
R: Fanny Brunner
Zimmertheater TÜBINGEN


2 0 1 4

KATZELMACHER (Fassbinder)
R: Johannes Karl
Choreographie: Jung Sun Kim
Junges Zimmertheater TÜBINGEN
eingeladen zu den Theatertagen am See Friedrichshafen

NICKY UND WILLY ODER WIR RAINER MARIA AN DIE FRONT KAM (UA von Krauße/Sindlinger)
R: Axel Krauße
Zimmertheater TÜBINGEN

Junger Herr, Dichter, Graf in REIGEN (Schnitzler)
R: Frank Siebenschuh
Zimmertheater TÜBINGEN

verschiedene Rollen in IRDISCHE LIEBE (Waechter)
R: Axel Krauße
Zimmertheater TÜBINGEN

Frank in WILDER OSTEN (de Angelis)
R: Britta Schreiber
Zimmertheater TÜBINGEN

Nabil in DAS HAUS (Khodr)
R: Axel Krauße
Zimmertheater TÜBINGEN


2 0 1 3

Philosoph, Schneider, Cleonte in DER BÜRGER ALS EDELMANN (Molière)
R: Laurent Gröflin
Zimmertheater TÜBINGEN

MORGEN SPRICHT VON MIR DIE GANZE WEILT. 100 JAHRE DISTANZ: DER AMOKLAUF VON MÜHLHAUSEN 1913 (UA von Krauße/Sindlinger) 
R: Axel Krauße
Zimmertheater TÜBINGEN

Amphitryon in AMPHITRYON – musikalisches Lustspiel (nach Kleist)
Musik von Clara Gervais
R: Annette Storr, Steffen Klewar
Freilichtbühne DAUTENHEIM


LENZ (Büchner)
Adaption von Moritz Peters
R: Endre Holéczy
Zimmertheater TÜBINGEN

Wirt in DER THEATERMACHER (Bernhard)
R: Robert Arnold
Zimmertheater TÜBINGEN


2 0 1 2

Oswald in GESPENSTER (Ibsen)
R: Axel Krauße
Zimmertheater TÜBINGEN

Moderator in DR. SELTSAMS MERKWÜRDIGKEITENSCHAU (Gernhardt/Knorr)
R: Christian Schäfer
Zimmertheater TÜBINGEN

Student in DAS WIRTSHAUS IM SPESSART (Hansen nach Hauff)
R: Christian Schäfer
Zimmertheater TÜBINGEN

verschiedene Rollen in ES GIBT KEIN ENDE (Jablonskaja)
R: Christian Schäfer
Zimmertheater TÜBINGEN
Ruhrfestspiele RECKLINGHAUSEN

verschiedene Rollen in RICHARD.ZWEI (Hansen nach Shakespeare)
R: Laurent Gröflin
Zimmertheater TÜBINGEN

Bartleby in BARTLEBY - EINE GESCHICHTE AUS DER WALL STREET (Melville, Textfassung von Kai Gero Lenke)
R: Luzius Heydrich
Zimmertheater TÜBINGEN
Theater unterm Dach BERLIN


2 0 1 1

Jim O'Connor in DIE GLASMENAGERIE (Williams)
R: Axel Krauße
Zimmertheater TÜBINGEN

Mann in verschiedenen Rollen in DÄDALUS KAM NUR BIS PANAMA (Lugerth)
R: Frank Siebenschuh
Zimmertheater TÜBINGEN

Trofimow in DER KIRSCHGARTEN (Tschechow)
R: Annette Storr, Steffen Klewar
Freilichtbühne DAUTENHEIM

Victor in YOUNG REBEL (Trilsch)
R: Sandra Schüddekopf
Staatstheater MAINZ

Philoktet in VERGANGENHEIT ALS AUSLAND (nach Müller)
R: Soo Lee-Eun
Sophiensäle BERLIN


2 0 1 0

Mann in DIE PERSER (Braun nach Aischylos)
R: Peter Jecklin
Das Theater in der Effingerstraße BERN

DAS WÜSTE LAND (Eliot)
R: Dieter Bitterli
Theater im Hof KANDERN


2 0 0 9

Lysander in EIN SOMMERNACHTSTRAUM (Shakespeare)
R: Hans - Dieter Jendreyko
Od - Theater BASEL

Erich in GESCHICHTEN AUS DEM WIENER WALD (Horváth)
R: Georg Scharegg
Theaterdiscounter BERLIN


2 0 0 8

Strindberg in TREIBGUT – LIEDER DER DONAU
R: Michael Schnack, Alexander Pschill
Odeon Theater WIEN 

Ruprecht in DER ZERBROCHNE KRUG (Kleist)
R: Annette Storr, Steffen Klewar
Freilichtbühne DAUTENHEIM


Sweden in DAS VERBRECHEN DES 21. JAHRHUNDERTS (Bond)
R: Christina Emig-Könning
Theaterkapelle10245 BERLIN


2 0 0 7

Baal in BAAL (B. Brecht)
R: Luzius Heydrich
BAT BERLIN

2 0 1 7

"Der Kirschgarten Film" 
R: Annette Storr



2 0 1 6

TACK TACK
installativer Roadmovie
Entwicklung & Performance: Antonia Beeskow, Dominik Hallerbach, Johannes Karl, Lena Wontorra
Institut für Angewandte Theaterwissenschaft GIEßEN
eingeladen zum Hungry Eyes Festival GIEßEN



2 0 1 2 

"Remis" (Kurzfim)
R: Manuela Bastian, Evangelos Anthimos
Filmakademie Baden-Württemberg, LUDWIGSBURG


2 0 0 7 

„R.I.S. – Die Sprache der Toten“ (Fernsehen)
R: Sebastian Vigg

„Life is fair“ (Kinofilm)
R: Rudolf Steiner


2 0 0 6

„I’ll make you happy, baby“ (Kurzfilm)
R: Katharina Wyss


2 0 0 4

„Gefühle“ (Kurzfilm)
R: Michael Bogar
2 0 1 5

Lesung
HART AUF HART (Boyle)
Osiandersche Buchhandlung Tübingen


2 0 1 3

Lesung
SECONDHAND - ZEIT (Alexijewitsch)
Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels 2013
Osiandersche Buchhandlung TÜBINGEN

Lesung
ERINNERUNG AN EINE EHE (Begley)
Osiandersche Buchhandlung TÜBINGEN


2 0 1 2

Lesung
DIE KUGEL UND DAS OPIUM (Yiwu)
Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2012

Lesung
SINGE; WEM GESANG GEGEBEN (Gedichte von Uhland)
mit Prof. Dr. Georg Braungart und den Stuttgarter Salonikern
Museumsgesellschaft TÜBINGEN

Lesung
DAS SCHWEIGEN DES SAMMLERS (Cabré)
Osiandersche Buchhandlung TÜBINGEN

Wurfsendungen 
R: Stella Luncke, Josef Schäfers
Deutschlandradio Kultur


2 0 1 1

Lesung
DAS DORF DES DEUTSCHEN (Sansal)
Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2011
Audimax TÜBINGEN

szenische Lesung
SEPTEMBERZIEHEN (Reiser)
STAUB (HAMSTERSTERBEN) (Kalss)
R: Luzius Heydrich
uniT GRAZ


2 0 0 6
 
SCHLUSS MIT SCHLUSSMACHEN 
R: Christoph Dietrich
(rbb – Produktion)

ANGESTACHELT
R: Christoph Dietrich
(rbb – Produktion)


2 0 0 4

Jung in DIE UNHEIMLICHE SYMMETRIE
R: Jürgen Elbers
UdK BERLIN